Das „Who is Who“ der Stolperschweine

Die Tests im Qualitätssicherungssystem scheinen erfolgreich zu verlaufen...
Stolperschweine können sich auch als Auerochsen tarnen…

Stolperschweine, diese fiesen kleinen Schnürsenkelverknoter und Beinchensteller, laufen uns beinahe jeden Tag über den Haufen. Ob als unausgegorener Organisationspürree oder pikantes Kommunikationsgeschnetzeltes bei Prozessänderungen. Dabei lassen sich diese Stolperschweine doch elegant erlegen und delikat zubereiten, auf dass sie Ihrem Prozessgaumen schmeicheln und Ihren Problemlösungshunger stillen mögen. Nehmen wir doch einfach mal die folgenden Stolperschweinderl in unser professionelles Rezeptbuch auf:

Unvollständige Anforderungsdefinition

Da wurde bei der Anforderungsdefinition wohl etwas geschlampt...
Da wurde bei der Anforderungsdefinition wohl etwas geschlampt…

Wer ist darüber in seinem Berufsleben noch nicht gestolpert?
Dabei ist gerade dieses Stolperschwein eine ziemlich träge „Sau“, die Sie noch dazu ziemlich einfach einfangen können:
Sie haben einen neuen Projektauftrag von Ihrem Kunden auf dem Tisch liegen? – Prima!
Wie? Das 700-Tage-Projekt ist nur als One-Pager beschrieben?!? Na, da dürften bei Ihnen doch alle Alarmglocken klingeln und es geht ab in die Anforderungsklärungsphase, bevor Sie hinter die Anforderung ein professionelles Preisschild hängen können.

Schmackhafte Stolperschweine-Lieblingsrezepte

Hierzu gibt es im Almanach der Köstlichkeiten im Projektmanagement gleich mehrere Serviervorschläge, wie zum Beispiel die folgenden:

Wenn Sie diese Appetizer ausprobiert und mit eigenen Erfahrungen vollmundig abgeschmeckt haben, sollte eine unvollständige Anforderungsdefinition nicht mehr auf dem Speiseplan stehen.
Auch im Generellen gilt bei einer professionellen Anforderungsdefintion: Prüfen Sie gemeinsam mit Ihrem Auftraggeber die gestellten Anforderungen und haken Sie hartnäckig überall dort nach, wo Sie Unklarheiten auch nur vermuten! Es ist besser, einmal zu viel als ein mal zu wenig nachzufragen. Und der Qualität Ihres Endergebnisses wird jedes Nachhaken spürbar zugute kommen!

Nicht kommunizierte Erwartungshaltung

Eigentlich wollte Ihr Kunde ja ein digitales Rennpferd, aber gesagt hat er Ihnen davon nichts. Nun sind Sie leider davon ausgegangen, dass ihm die Optik des Endprodukts erheblich wichtiger ist als die Performance. Schwupp-di-wupp kratzt sich schon wieder so ein bescheuerter Missverständnis-Eber an Ihrem Eichen-Bein und bringt Sie ins Taumeln.

Schmackhafte Stolperschweine-Lieblingsrezepte

Gewöhnen Sie sich an, bei jedem Auftrag die gegenseitige Erwartungshaltung zu verbalisieren und harmonisieren! Was Sie dabei inspirieren kann steht auf diesen Seiten des Rezeptebuchs:

Undertaker bestatten ungefragt alles und jeden

Stolperschweine Undertaker: Hier haben sie ganze Arbeit geleistet!
Stolperschweine Undertaker: Hier haben sie ganze Arbeit geleistet!

Bei ihrem morbiden Treiben wird leider die gute Stimmung im Büro gleich mitbegraben!
Das wirkt sich direkt und nachhaltig negativ auf die Produktivität jedes einzelnen betroffenen Teammitglieds und das Teamwork aus, also intervenieren Sie hier unmittelbar, wenn Sie davon Wind bekommen. Dieses gerissene Stolperschwein ist bedauerlicherweise ein sehr zäher und geschickter Gegner, den Sie nur mit viel Professionalität und klarer, intensiver Kommunikation ausweiden können.

Schmackhafte Stolperschweine-Lieblingsrezepte

Auch gegen die Undertaker-Keilerei können Sie sich aus dem Lecker-Schmecker-Niederstrecker-Buch Anregungen holen:

Ein Prozess? – Was soll das denn sein?!?

Fehlende Prozessorientierung ist ebenfalls eine sehr folgenschwere Schweinerei für Sie und Ihr Unternehmen. Denken Ihre Mitarbeiter nur von der Nasenspitze bis zur Tischkante? Informationsaustausch und End-to-End-Prozessbetrachtung müssen erst einmal im Internet nachgeschlagen werden, um die genaue Bedeutung endlich zu verstehen? – Das ist nicht nur schlecht für das Prozessverständnis, sondern auch für die Einhaltung und Optimierung bestehender oder neuer Prozesse.

Schmackhafte Stolperschweine-Lieblingsrezepte

Zeigen Sie ihnen, wo der Prozesshammer hängt und was man damit alles anstellen kann. Serviervorschläge finden Sie zum Beispiel hier:

Know How? Know where? Nowhere?!

Saubere Information - Fragezeichen-Killer Nummer 1!
Saubere Information – Fragezeichen-Killer Nummer 1!

Ihre Stolperschweine-Rotte hat dafür gesorgt, dass sich Ihr Personalkarussell derart schnell zentrifugiert, dass mit Rennschweingeschwindigkeit Ihr wichtigstes Gut abhanden zu kommen droht: Ihr internes Know How!

Schmackhafte Stolperschweine-Lieblingsrezepte

Gleich mehrere delikate Kreationen können Ihnen dabei helfen, Ihr Know How zu bewahren und Ihre Mitarbeiter langfristig zu behalten. Angefangen bei aufrichtiger Wertschätzung, professioneller Kommunikation und Organisation bis hin zu grundsätzlichen Vorgaben zur verbindlicher Dokumentation. Richtig angewandt, kommen alle Beteiligten in den Genuss eines produktiven Miteinanders!

Wenn Sie nun noch regen Gebrauch von Key-Usern ebenso wie von Power-Usern machen, haben Sie die Rotte schnell wieder fest im Griff.

Fehlende Checklisten

Das spricht für sich...
Das spricht für sich…

Das ist wirklich die dümmste Sau, die Sie im Stall haben können!
Und zwar mit tierischem Abstand!
Wiederkehrende Tätigkeiten gehören einfach konsequent in eine Checkliste gepfercht, auf dass Sie von jedem noch so kleinen Ferkel ohne Lebensgefahr für sich und das Unternehmen durchgeführt werden können.

Schmackhafte Stolperschweine-Lieblingsrezepte

Jetzt aber ran an den Speck und Checklisten erstellen. An Inspiration sollte es nun wirklich nicht mangeln:

Fehlende Dolmetscher

Ja, da schmatzt das Stolperschwein mit vollen Backen und Sie scheinen das Nachsehen zu haben. Denn dabei versteht kein Schwein mehr das andere. Schnell wird daraus eine ziemliche Sauerei. Aber das muss nicht sein!

Schmackhafte Stolperschweine-Lieblingsrezepte

Sie treffen sich jetzt schon seit Wochen regelmäßig zu einem Thema und haben immer noch das Gefühl, dass Ihr Gegenüber Sie nicht versteht? Dann sollten Sie das Schweinderl mit einem Übersetzer jagen und weidmännisch zubereiten.

Wie Sie sich auch entscheiden, versuchen Sie sich immer auch mal in die Situation Ihres Kommunikationspartners hinein zu versetzen. Oft hilft schon ein empathischer Blickwinkelwechsel, um Kommunikationsbarrieren effektiv aus dem Weg zu räumen – und sich besser zu verstehen.

Mangelnde oder mangelhafte Kommunikation

Last but auf keinen Fall least sorgt tagtäglich die verbale und non-verbale Kommunikation für Aufsehen. Und wenn man nicht aufpasst, gibt´s auch hier viele schweinische Unterraschungen. Ob dies nun schwammige Formulierungen, ignorierte Konventionen, unauffindbare konstruktive Kritikfähigkeit oder gar ausgeprägte Nicht-Kommunikation ist. Für alles gilt: Fassen Sie sich an die eigene Nase und werden Sie positives Vorbild!

Schmackhafte Stolperschweine-Lieblingsrezepte

Denn eine vernünftige Kommunikation ist gar nicht so schwer:

Und wenn Sie jetzt immer noch nicht satt sind oder sogar eigene Rezeptideen haben, lassen Sie mich doch daran teilhaben und schreiben mir einen Kommentar in mein „Rezeptbuch für Stolperschweine“. 🙂

Quintessenz

Immer schön im Blick behalten: die Quintessenz!
Immer schön im Blick behalten: die Quintessenz!
  • Machen Sie Ihren Jagdschein für Stolperschweine und erlegen Sie, was die Donnerbüchse der Professionalität hergibt!
  • Probieren Sie die oben genannten Rezepte einfach mal aus – Sie können nur gewinnen!
  • Experimentieren Sie! Manchmal klappt es nicht beim ersten Mal oder Sie müssen noch etwas „nachwürzen“, um die bestmögliche Rezeptur für sich zu finden. Guten Appetit!

Hier geht es wahnsinnig interessant weiter

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eins × zwei =